2 Sperrungen ab 15. März in Stralsund

2 Sperrungen ab 15. März in Stralsund

Stralsund. Ab 15. März gibt es in der Hansestadt Stralsund gleich 2 Sperrungen.

Gleich 2 Mal werden ab dem 15. März in Stralsund Straßen gesperrt.

Ab kommenden Montag müsst ihr in Stralsund etwas mehr Geduld aufbringen. Gleich 2 Mal sorgen Baustellen für Sperrungen. Betroffen ist der Bahnweg in der Nähe des Betriebsgelände der Deutschen Bahn und die Langenstraße in der Innenstadt. Beide Baustellen werden in 2 Bauabschnitten abgearbeitet .

Bauarbeiten am Bahnweg dauern bis 18. September an

Im Zuge des Ausbaus der Radroute Franken ist ab dem 15. März die Vollsperrung des Bahnwegs notwendig. Damit für die Anlieger immer eine Erreichbarkeit ihrer Grundstücke gewährleistet bleibt, erfolgt die Vollsperrung in zwei Abschnitten. Der erste Bauabschnitt reicht von der Bahnhofstraße bis zur Zufahrt zum Betriebsgelände der Deutschen Bahn. Der zweite Bauabschnitt zwischen der Zufahrt zum Betriebsgelände und der Straße Am Paschenberg schließt sich an. Von den Sperrungen ist auch der Fußgängerverkehr betroffen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 18. September dieses Jahres an.

(Karte: Amt für Planung und Bau der Hansestadt Stralsund)

Vollsperrung in der Langenstraße bis 21. April

Für den Austausch von zwei Kabelschächten ist es notwendig, die Langenstraße ab dem 15. März 2021 nacheinander in zwei Kreuzungsbereichen voll zu sperren. Die erste Vollsperrung befindet sich auf Höhe der Kreuzung Langenstraße/Filterstraße und soll bis zum 01. April 2021 abgeschlossen werden. Die zweite Vollsperrung erfolgt nach Beendigung der Baumaßnahmen im vorgenannten Kreuzungsbereich und betrifft die Kreuzung Langenstraße/Jacobichorstraße bis voraussichtlich 21. April 2021.

Bitte auf die geänderte Beschilderung achten

Da die Langenstraße eine Einbahnstraße ist, wird in den entstehenden Sackgassen die Einbahnstraßenregelung aufgehoben. Notwendige Haltverbote werden teilweise auf die Arbeitszeiten begrenzt, so dass Bewohner die Bereiche in den Abendstunden und am Wochenende weiterhin zum Parken nutzen können. Es wird gebeten, besonders auf die geänderte Beschilderung zu achten. Der Fußgängerverkehr kann die Sperrungen passieren.

(Karten: Amt für Planung und Bau der Hansestadt Stralsund)

(Text: Hansestadt Stralsund, M. Bladt / Fotos: M. Bladt)

Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login