Adventszeit in den Niederlanden. Eierpunsch

Adventszeit in den Niederlanden

Sinterklaas, Eierpunsch und Kruidnoten…

Wie feiern unsere niederländischen Nachbarn eigentlich die Adventszeit?

In der holländischen Tradition ist ein Höhepunkt der Adventszeit, die Feierlichkeiten zu Ehren des heiligen Nikolaus – „Sinterklaas“. Er wird als Schutzpatron der Seefahrer verehrt und bringt die Geschenke. Begleitet wird er von seinem Knecht „Zwarten Piet“.

Zu Wasser, nämlich mit einem Schiff, besucht Sinterklaas am letzten Novembersamstag die niederländischen Hafenstädte, während er am Ufer bereits von vielen Menschen erwartet wird.  Im Bischofs-Gewand reitet Sinterklaas begleitet von seinem Knecht anschließend an Land. Hier erwarten sie die Menschen bereits und begrüßen die beiden mit Glockengeläut. Bei ihrer Ankunft verteilt und streut der „Zwarte Piet“ Süßigkeiten und Kekse.

Nun wird es in den Niederlanden für die Kinder Zeit, ihre Schuhe oder Stiefel bereit zu stellen. Hierin sind kleine Wunschzettel für den heiligen Nikolaus vorbereitet. Auch an die Verpflegung von Sinterklaas Pferd ist zu denken. Traditionell gibt es für das Tier einen Eimer Wasser, etwas Heu und eine Möhre. Dann sollen Sinterklaas und der Zwarte Piet über die Dächer reiten und kleine Geschenke verteilen.

Am 5. Dezember wird in den Familien gemeinsam gefeiert. Bereits dann bekommen die Kinder ihre Geschenke. Die eigentlichen Weihnachtsfeiertage sind religiösen Bräuchen vorbehalten.

Diese Kekse sind fester Bestandteil des niederländischen Nikolausfestes: Kruidnoten

Dafür werden gebraucht:

120g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
60g Butter
60g brauner Zucker
1 gehäufter EL Spekulatiusgewürz

Die Gewürzmischung ist ganz einfach selbst zu mischen aus einem TL Zimt und jeweils einem halben TL Nelkenpulver, geriebener Muskatnuss, Anispulver und einer Messerspitze Ingwerpulver.

Und so geht’s:

Zunächst den Ofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Soll die Gewürzmischung selbst hergestellt werden, damit fortfahren. Ansonsten erst einmal das Mehl mit dem Backpulver sieben und auf der Arbeitsfläche zu einem kleinen Berg formen. In die Mitte des Mehl-Backpulver-Berges eine kleine Mulde eindrücken und die restlichen Zutaten dort hinein geben. Dann alles rasch zu einer glatten Teigmasse vermischen. Tipp: Ist der Teig zu rissig, etwas Milch hinzugeben, ist er zu klebrig noch etwas bemehlen.

Nun kleine, etwa murmelgroße, Bällchen aus dem Teig kneten und auf das vorbereitete Backblech legen. Anschließend die Kekse etwa 15 Minuten goldbraun backen. 

Zur niederländischen Adventszeit gehört ebenso der Eierpunsch

Für zwei Tassen werden gebraucht: 

350ml trockener Weißwein
1 Zimtstange
6 Gewürznelken
Abrieb einer Zitrone
4 Eigelb
3 EL Zucker

Und so geht’s:

Den Weißwein mit der Zimtstange, den Nelken und der Zitronenzeste in einen Topf geben und vorsichtig bis kurz vor den Siedepunkt erwärmen, nicht kochen! Anschließend bei geringer Hitze noch etwa eine halbe Stunde ziehen lassen. Dann vom Herd nehmen, durchsieben und kurz abkühlen lassen. Währenddessen die Eigelbe und den Zucker in einer Metallschüssel gut verschlagen und die Schüssel danach in einen Topf über ein warmes Wasserbad hängen.

Jetzt unter kräftigem Rühren nach und nach den warmen Wein dazu geben. Stets kräftig rühren, bis die Flüssigkeit cremig und hell aufschäumt. Dabei ist darauf zu achten, dass das Wasser im Topf nicht zu stark kocht sondern eher köchelt. Ist sämtlicher Wein hineingegeben und der Punsch schön schaumig, kann er serviert werden.

(Quelle: A. Ulrich)

Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login