Burg Klempenow

Burg Klempenow öffnet wieder die Tore

Breest. Burg Klempenow ist eine mittelalterliche Burganlage, direkt an der Tollense in der Nähe von Breest. Etwa um 1240 erbaut, überstand die Burg so einige Kriege und Jahrhunderte, allerdings natürlich nicht ganz ohne Spuren. 1991 gründete sich eine Bürgerinitiative mit dem Namen Kultur-Transit-96 e.V., deren Aufgabe es ist, den Verfall der Burg zu stoppen und Instandsetzungsarbeiten durchzuführen. Seit 1998 kann die Burg besichtigt werden und mittlerweile findet man in den historischen Gemäuern auch  zeitgenössische Kultur …

Burg Klempenow öffnet wieder die Tore

Open Air Clubkino am 03.07.2020 ab 21 Uhr

Nach einem musikalischem Vorprogramm präsentiert der Verein im Freiluft-Kino “Pepe Mujica – Der Präsident“. Pepe Mujica ist als “der ärmste Präsident der Welt” ein Begriff geworden. Der ehemalige Guerillero und Blumenzüchter gilt als eine der charismatischsten politischen Persönlichkeiten Lateinamerikas. Sein bescheidener Lebensstil und sein unkonventionelles Auftreten im politischen Protokoll machen ihn glaubhaft für jung und alt, in Uruguay und international – nicht nur, weil er mit 10% seines Präsidentengehalts auskommt und den Rest an Projekte und NGOs spendet.

Ausstellungseröffnung Nils Dicaz 

Am 05.07.2020 um 11 Uhr wird in der Galerie der Burg Klempenow die Ausstellung rund um Nils Dicaz eröffnet. Dicaz lebt und arbeitet in Neuendorf, nahe der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Seine Handzeichnungen sind ein Fortschreiben des gerade Erlebten. Spontanes Reagieren und Aufnehmen eines Gedankens, der die unmittelbare künstlerische Verständigung überschreitet. Oft finden sich Wörter, Schrift als Kontrapunkt zum Bildhaften, die in eine weitere Dimension hineinführen. Hier berühren sich sein Zeichnen und sein Schreiben.

Kunstwerk von Nils Dicaz
Keramik auf Burg Klempenow

Kunst und Kunsthandwerk auf Burg Klempenow

In den kommenden Wochen finden die Sommermärkte wieder statt. Am 11.07., 25.07., am 08.08. und am 22.08. kann man auf der Burg schöne Dinge aus Keramik und Textil entdecken. Bei einem kleinen Bummel in Ruhe und dem gebotenen Abstand findet das Bedürfnis nach Qualität und gut gestalteten, handgefertigten Produkten bei Menschen mit Sinn für das Besondere sein Ziel. Dazu gibt es freundliche Livemusik und selbstgebackenen Kuchen im Burg-Café “Occa Ripperda“.

(Text | Fotos: Burg Klempenow)

Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login