Wiege der romantischen Malerei. VOPZI-Adventskalender Türchen 5

Die Wiege der romantischen Malerei

Vorpommern darf sich Wiege der romantischen Malerei nennen

Zwei der wichtigsten Vertreter sind hier geboren worden: Caspar David Friedrich in Greifswald und Philipp Otto Runge in Wolgast. 

Caspar David Friedrich (5. September 1774 in Greifswald geboren und am 7. Mai 1840 in Dresden gestorben) war ein deutscher Maler, Grafiker und Zeichner und gilt heute als der bedeutendste Künstler der deutschen Frühromantik. Er ließ sich um 1818 an der Steilküste Jasmunds bei Sassnitz von den Kreidefelsen so sehr inspirieren, dass er sein berühmtes romantisches Gemälde Kreidefelsen auf Rügen erschuf.

Wiege der romantischen Malerei. C.D.F. "Der Wanderer über dem Nebelmeer" (Auszug, Selbstporträt)
Ein Selbstporträt Friedrichs in seinem Werk "Der Wanderer über dem Nebelmeer"
Wiege der romantischen Malerei. Philipp Otto Runge
Porträt von Philipp Otto Runge

Philipp Otto Runge (23. Juli 1777 in Wolgast geboren und am 2. Dezember 1810 in Hamburg gestorben) ist neben Caspar David Friedrich Meister der romantischen Malerei. Zusammen vertreten sie die Norddeutsche Frühromantik. Mehr noch als C.D. Friedrich beschäftigte Runge das Figurenbild und so schuf er vor allem als Porträtist bemerkenswerte Werke. In der Kunsttheorie betrat er mit seiner Konzeption des Gesamtkunstwerkes Neuland, außerdem stammt von ihm das erste dreidimensionale Farbsystem.

In den Heimatstädten der beiden romantischen Künstler werden sie auf verschiedenste Weise erinnert und gewürdigt. So findet man in Philipp Otto Runges Geburtshaus in Wolgast ein Museum, das städtische Gymnasium trägt ebenso seinen Namen. Caspar David Friedrichs Werken wird in Greifswald wiederum ein ganzes Zentrum gewidmet, außerdem findet sich sein Name in einer Straße und einer Schule wieder. Das Kunstinstitut der Greifswalder Universität trägt ebenso den Namen des berühmten Sohnes der Hansestadt. Einmal im Jahr werden hier Marktplatz und Teile der Innenstadt wie zu Friedrichs Zeiten hergerichtet und Besuchern des Spektakels ein Einblick in die Zeit des Künstlers erlaubt.

Wiege der romantischen Malerei. Ein Tag mit Caspar David Friedrich in Greifswald. Historisch gestaltetes Kettenkarussell
"Ein Tag mit Caspar David Friedrich" in Greifswald. Ein historisch gestaltetes Kettenkarussell

(Quelle: Prof. Dr. Norbert Zdrowomyslaw: Die 161 HSK Mecklenburg-Vorpommerns mit Entdeckerrouten. Attraktiver Lebens-, Wirtschafts- und Urlaubsstandort, Greifswald: MV-Verlag & Marketing, 2019, S. 66 / A.Ulrich)

Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login