Leckere Rezepte mit dem Trend-Getränk Gin. Gedeck

Leckere Rezepte mit dem Trend-Getränk Gin

Einfach und lecker mit Gin kochen

Rosmarin-Panna Cotta mit Gin-Himbeer-Jus

Zutaten für etwa vier Portionen:

500 g Sahne
100 g Himbeeren
80 g Pistazien (geschält)
30 ml Gin
8 EL Zucker
1 TL Salz
5 Zweige Rosmarin
4 Blätter Minze
2-3 Blätter weiße Gelatine

Und so geht’s:

Zunächst die Rosmarinzweige waschen, trocken schütteln und die Nadeln von den Stilen streichen. Anschließend die Nadeln sehr fein hacken.

Nun die Sahne mit 3 Esslöffeln Zucker in und den gehackten Rosmarinnadeln in einem Topf langsam erhitzen. Wenn die Sahne kocht, bei schwacher bis mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Je nach Mengenangabe des Herstellers zwei bis drei Blätter Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Nun den Topf mit der Sahne von der Kochstelle nehmen, die Gelatine etwas ausdrücken, anschließend zur Sahne geben und so lange rühren bis sie sich vollständig aufgelöst hat.

Die Panna Cotta in vier Portionsschälchen füllen und mindestens vier Stunden, besser aber über Nacht kaltstellen. Tipp: Die Schälchen oder Förmchen vorher kalt ausspülen, so lässt sich das Dessert später leichter stürzen.

Für den Jus die Himbeeren, zwei Esslöffel Zucker, die Minze und den Gin mit 30 ml Wasser in einen Topf geben und bei schwacher Hitze etwa zehn Minuten kochen lassen. Anschließend alles fein pürieren (wenn gewünscht durch ein feines Sieb passieren).

Nun dem Knuspertopping widmen. Dafür zunächst die Pistazien grob hacken, dann drei Esslöffel Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Tipp: Erst rühren, wenn der Zucker an einer Stelle zu schmelzen beginnt.

Ist ein hellbraunes Karamell entstanden, die gehackten Pistazien unterrühren und darauf achten, dass sie vollständig ummantelt sind. Nun die Masse auf ein Stück Backpapier verteilen, vorsichtig mit einem Teelöffel Salz bestreuen und erkalten lassen. Nach dem Abkühlen das Pistazien-Karamell in kleine Stücke brechen oder hacken.

Zum Servieren die erkaltete Panna Cotta aus der Form auf einen Teller stürzen, den Jus darüber geben und mit den zerkleinerten Karamellpistazien garnieren.

Glüh-Gin

Zutaten für etwa vier Portionen:

3 Orangen
500 ml Apfelsaft
200 ml Johannisbeer- oder Kirschsaft
100 ml Gin
2 Zimtstangen
5 Nelken
1 EL Sternanis
2 EL Honig

Leckere Rezepte mit dem Trend-Getränk Gin. Orange, Zimt, Anis
Die richtigen Gewürze sorgen für winterlichen Geschmack.
Leckere Rezepte mit dem Trend-Getränk Gin. Glüh-Gin
Der fruchtige Glüh-Gin ist in den letzten Jahren zu einer echten Alternative zum klassischen Glühwein geworden.

Und so geht’s:

Zwei Orangen halbieren und den Saft auspressen. Die übrige Orange waschen und in Scheiben schneiden.
In einem Topf den ausgepressten Orangensaft, den Apfelsaft, den Johannisbeersaft, Zimt, Sternanis und Nelken aufkochen. Die Orangenscheiben zugeben und bei niedriger Hitze etwa 15 Minuten ziehen lassen. 

Anschließend den Saft durch ein Sieb geben und wieder auffangen. Im Topf Gin mit dem heißen Saft vermengen und mit Honig abschmecken.

Glüh-Gin heiß auf Becher verteilen und servieren.

(Quelle: A. Ulrich)

Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login