Update Sturmflut in Vorpommern - Wieck_ Greifswald erlitt etwas Hochwasser

Update 14.10.2020: Sturmflut in Vorpommern – die Wasserstände haben Höhepunkt erreicht

Vorpommern. Heute am 14. Oktober 2020 hatte eine Sturmflut Vorpommern erreicht.

Wir berichteten gestern über die Sturmflutwarnung des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH hier geht es zur Website). Die Sturmflut mit hohen Wasserständen erreichte heute tagsüber unsere Region Vorpommern.

Laut BSH haben die Wasserstände ihre Höhepunkt erreicht.

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH hier geht es zur Website) gibt bekannt, dass die Wasserstände aktuell ihren Höhepunkt erreicht haben und teilweise bis Mitternacht auf konstant hohem Niveau verbleiben.

Update Sturmflut in Vorpommern - die sturmgepeitschte See zauberte Gischtfeuerwerke
Update Sturmflut in Vorpommern - die sturmgepeitschte See zauberte Gischtfeuerwerke

Die höchsten Wasserstände wurden im Greifswalder Bodden erreicht.

Die höchsten Wasserstände mit bis zu 1,4 Meter über dem mittleren Wasserstand wurden im Greifswalder Bodden erreicht. Dies wurde in Wieck/Greifswald sehr deutlich. 

Überflutungen und geschlossenes Sperrwerk

Die Sturmflut sorgte im Eingang Hafeneinfahrt in Wieck/Greifswald für Überflutungen. Um vor mehr Schäden zu schützen, wurde das Sperrwerk Wieck/ Greifswald vorsorglich geschlossen. Wir haben ein paar stürmische Momente für euch eingefangen.

Bitte passt weiter auf euch auf und bleibt schön gesund.

(Quelle: Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie / Fotos: M. Bladt)

Share on facebook
Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Login